bernhard hungsberger

Bernhard Hungsberger
Systemischer Psychotherapeut
Supervisor (ÖVS-zertifiziert)
Coach und Erwachsenenbildner

psychotherapie

Als systemischer Psychotherapeut arbeite ich mit Jugendlichen und Erwachsenen, mit Einzelpersonen, Familien und Paaren.

Tempo, Intensität und Dauer der therapeutischen Begleitung bestimmen immer Sie. Systemische Therapie versteht sich als ein ressourcen- und lösungsorientiertes Verfahren und ich verstehe mich als Begleiter bei Ihrem Wunsch nach Veränderung. Durch das Verstehen von „Symptomen“ in ihrer Funktionalität und durch die Entwicklung nützlicherer Sichtweisen auf eine belastende Situation, die Erarbeitung von Zielen und Veränderungsschritten wandelt sich Ihre Aufmerksamkeit von Problemgeschichten zu Lösungsgeschichten.

Es geht darum, Sie als Person zu stärken und zu unterstützen, um gewünschte Veränderungen zu erreichen und einen neuen Umgang mit Belastungen zu finden.
Bei Vorliegen einer Diagnose ist eine Einreichung und teilweise Rückerstattung der Kosten bei allen Krankenkassen möglich. Im Einzelfall und bei bestimmten diagnostischen Voraussetzungen kann auch ein Modellplatz im Rahmen der Gesellschaft für psychotherapeutische Versorgung Tirols beantragt werden.

Vernetzung und Kooperation gehören zu meinem therapeutischen Berufsverständnis. Ich arbeite mit anderen behandelnden Berufsgruppen zusammen.
Seit 2018 bin ich berufspolitisch im Vorstand des TLP tätig.
(Tiroler Landesverband für Psychotherapie)

Bernhard Hungsberger in seiner Praxis


paartherapie

Fallweise biete ich Paar- und Familientherapie gemeinsam mit meiner Kollegin Mag.a Petra Vogelsberger an.
(ab Frühjahr 2020)

Paarbeziehungen sind mit ständigen Veränderungen und unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Jeder Partner / jede Partnerin bringt eine eigene Lebensgeschichte, eigene Erfahrungen und unterschiedliche Haltungen, Erwartungen und Ziele mit. Manchmal führen eingefahrene Kommunikationsmuster, unterschiedliche Nähe- und Distanzbedürfnisse oder widersprüchliche Erwartungen an die Beziehung zu Konflikten, die bis hin zu Trennungsideen führen können.

In der Paartherapie geht es darum, sich den unterschiedlichen Mustern, Bedürfnissen und Belastungen bewusst zu werden und in einem weiteren Schritt neue Sicht- und Verhaltensweisen zu entwickeln und gemeinsame Lösungen zu erarbeiten und zu etablieren.

Wann macht Paartherapie Sinn?

  • unterschiedliche Erwartungen zu einem gemeinsamen Gestalten führen
  • oder aber möglichst konstruktiv eine Trennung ausverhandeln
  • Konflikte bearbeiten, belastende Lebensumstände bewältigen
  • Liebe und Lust zurückgewinnen
  • Freiheit und Autonomie / Nähe und Distanz verhandeln
  • gemeinsamen Sinn und Visionen entwickeln, Entscheidungen treffen
  • mehr Potential und Tiefe aus der Partnerschaft herausholen
 Paartherapie Bernhard Hungsberger und Petra Vogelsberger

Warum Therapeutin und Therapeut?

Unsere Erfahrung zeigt, dass Paartherapie mit einer weiblichen Therapeutin und einem männlichen Therapeuten eine gute Balance und Stabilisierung des Prozesses ermöglicht. Zwei Außenperspektiven erkennen meist schneller bestimmte Konfliktmuster und fördern die Kreativität im Erarbeiten neuer Lösungen. Die wichtige therapeutische Allparteilichkeit bleibt leichter gewahrt.

Wir sehen uns als ergebnisoffene BegleiterInnen, orientieren uns am Anliegen des jeweiligen Paares und sehen unsere Aufgabe in der Stärkung des Zusammenwirkens in der Beziehung bzw. in der Begleitung einer möglichst gelungenen Trennung gleichermaßen.

Wir bieten die erste Sitzung bevorzugt als TherapeutInnen-Paar an. Danach entscheiden alle Beteiligten den weiteren Verlauf.
Erstgespräch (50 Minuten): EUR 120,--
weiterführende Doppeleinheiten (90 Minuten): EUR 220,--

supervision / coaching

Ausgehend von meinem Studienschwerpunkt und meiner Ausbildung bei der ARGE-Bildungsmanagement „Supervision-Coaching-Organisationsentwicklung“ mit Abschluss zum ÖVS-zertifizierten Supervisor habe ich selbst in allen beruflichen Tätigkeitsfeldern und während den eigenen Ausbildungen den Mehrwert einer professionellen beruflichen Reflexion kennengelernt.

Mein Angebot im Bereich „Supervision-Coaching-Organisationsentwicklung“ richtet sich vor allem an psychosoziale, sozialpädagogische und schulische Einrichtungen, aber auch an wirtschaftlich-technische Berufsfelder.

Die Arbeit am eigenen Berufsverständnis und an der Reflexionsfähigkeit bedeutet eine Entwicklung jener Kompetenzen, die notwendig sind, um professionell mit Menschen arbeiten zu können.

Mögliche Themen in Supervision, Coaching oder Organisationsentwicklung erstrecken sich von inhaltlicher Fallarbeit über die Reflexion des persönlichen professionellen Handelns und die Reflexion von Team-Prozessen bis hin zu Organisationsanalyse inklusive der Erarbeitung von eigenen Beiträgen zur Arbeitszufriedenheit. Einen weiteren Schwerpunkt bildet kompetenzorientiertes Coaching für Menschen allen Alters in beruflichen Umbruchssituationen.

projekte

prozessentwicklung und -begleitung

seminare

In diesem Arbeitsschwerpunkt geht es um die Entwicklung von Begleitungskonzepten für unterschiedlichste Zielgruppen. Hauptbereich ist derzeit die Begleitung von Menschen vor dem und beim Eintritt in das Berufsleben, sowie bei allen möglichen Übergängen und Umbrüchen der beruflichen Laufbahn.

Diese Arbeit beginnt bei der Entwicklung, Durchführung und Schulung von kompetenzorientierter Lebens- und Berufsorientierung mit SchülerInnen und Lehrpersonen. Sie setzt sich fort in Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen, speziell als Ergänzung zur beruflichen Erstausbildung von Lehrlingen sowie der parallelen Lern- und Prozessbegleitung von AusbilderInnen.

Coaching für Menschen allen Alters in beruflichen Umbruchssituationen, ein Lehrauftrag an der Universität Innsbruck zum Thema Portfolio- und Projektarbeit, Konzeptentwicklungen und Projektabwicklungen, sowie Prozessbegleitungen und Moderationen runden diesen Tätigkeitsbereich ab.
(siehe Kooperationen)

person

Vierzehn erfahrungsreiche Berufsjahre in einem wirtschaftlich-technischen Berufsfeld ließen in mir den Wunsch nach einer „direkteren“ Arbeit mit und für Menschen reifen.

Die theoretische Basis für diese Arbeit verschafften mir das psychotherapeutische Propädeutikum, sowie das Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Studienschwerpunkt „Supervision, Beratung und Grundlagen der Psychotherapie“ an der Universität Innsbruck, das ich mit einer Diplomarbeit über Supervision im Feld Schule abschloss.

Für die Arbeit mit Menschen im Berufsleben absolvierte ich im Anschluss einen Lehrgang für „Supervision, Coaching, Organisationsentwicklung“ bei der ARGE-Bildungsmanagement Wien, sowie Weiterbildungen zum kompetenzorientierten Coach für Erwachsene und Jugendliche am Zukunftszentrum Tirol.

In der darauffolgenden Begleitung von Menschen in beruflichen Umbruchssituationen, speziell in der Begleitung von Jugendlichen beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt und den damit verbundenen Schwierigkeiten knüpfte ich an meine Studienschwerpunkte an und begann mit der Ausbildung zum Psychotherapeuten.

Die Grundlagen für die therapeutische Arbeit erwarb ich in meiner Ausbildung zum systemischen Familientherapeuten bei der ÖAS (Östereichische Arbeitsgemeinschaft für systemische Therapie und systemische Studien) unter der Leitung von Dr. Reinhold Bartl, Dr. Gerhard Walter, Ingrid Egger und Rudi Kronbichler, sowie in mehreren Praktika in psychiatrischen, psychosozialen und sozialpädagogischen Bereichen. Seit 2010 arbeite ich als systemischer Psychotherapeut in freier Praxis.

Bernhard Hungsberger

kooperationen

Kooperationen bilden die Basis für mehrdimensionales, systemisches, vernetztes Arbeiten.


Koerperwerkstatt

Kooperation mit physiotherapeutischer Behandlung.

ParxisKoop 13


Kooperation mit psychiatrischer Behandlung.

AKTirol AKVorarlberg

Konzeptentwicklung und Implementierung von Schulmaterialien zur Berufsorientierung.

„My future“ - „My future Plus“ - „My future Oberstufe“

Logo LEAD3


Konzeptentwicklung und Durchführung eines
3-Jahres-Programms zur Persönlichkeitsentwicklung für Lehrlinge und AusbilderInnen
Nominierung Constantinus-Award 2012.



Pädagogische Hochschule Tirol Pädagogische Hochschule Steiermark


Weiterbildungsangebote für LehrerInnen
zu den Themen Berufsorientierung, Portfolioarbeit und Biografiearbeit.

Universität Innsbruck Medizinische Universität Innsbruck

Lehraufträge 2010-2013 zum Thema Projektarbeit, Teamarbeit, Portfolioarbeit.
Seminare und Workshops für Lehrlinge und AusbilderInnen.

Ausbilderforum

Seminare und Workshops für LehrlingsausbilderInnen zu den Themen Lern- und Prozessbegleitung, Projektarbeit, Persönlichkeitsentwicklung, Supervision.

Zukunftszentrum


Konzeptentwicklung, Schulung, Durchführung von Pilotprojekten zur Berufsorientierung und zur Begleitung des Berufseinstiegs.

kontakt

Bürgerstraße 26

praxis:

Mag. Bernhard Hungsberger
Bürgerstraße 26 (1. Stock, Lift vorhanden)
6020 Innsbruck

E-Mail: b.hungsberger@tirol.com
Tel.: 0699 / 124 49 226


Falls Sie mich telefonisch nicht persönlich erreichen, hinterlassen Sie mir bitte Ihren Namen, die Telefonnummer und Ihr Anliegen.
Ich rufe Sie sobald wie möglich zurück.